Kung Fu Waffen

Sie wollten schon immer mehr über die Waffen im Kung Fu erfahren und ein passendes Modell kaufen? Dann sind Sie in unserem Online Shop genau richtig: Hier (verlinken) können Sie sich nicht nur die gewünschte Waffe aussuchen, wir verraten Ihnen auch, welche Bedeutung Waffen in den asiatischen Kampfkünsten haben, welche im Kung Fu zum Einsatz kommen und welche Vorteile ein Training mit stumpfen Waffen hat.

Bedeutung von Waffen in den asiatischen Kampfkünsten

“Kung Fu” bedeutet übersetzt: “Hart erarbeitete Fertigkeit”. Asiatische Kampfkünste sind für ihr hohes Niveau im Kampfsport bekannt und erfordern viel Training. Bevor Schülerinnen und Schüler die Verwendung von Waffen erlernen, wird der Fokus zunächst auf die waffenlosen Fähigkeiten und das physische Training gesetzt. Erst wenn diese Techniken sicher beherrscht werden geht es mit den bewaffneten Kampfkünsten weiter: Sie gelten nach wie vor als die Königsdisziplin.

In unserem Shop (verlinken) finden Sie ein großes Repertoire an Waffen für das Kung Fu Training. So findet jeder Kämpfer und jede Kämpferin eine passende Waffe, mit der er oder sie trainieren kann: Hier steht die angewandte Technik im Vordergrund. Als Experten auf dem Gebiet, wissen wir genau welche Anforderungen Trainingswaffen erfüllen müssen. Auf diese Weise können Schwächen in Kraft, Reichweite oder Schnelligkeit kompensiert werden. Das höchste Ziel der Waffenkunst ist die Verschmelzung mit der Waffe: Kämpfer oder Kämpferin und Waffe werden eins. Es wird intuitiv gekämpft und die Waffe wird zum Teil des eigenen Körpers. Um diese Stufe zu erreichen, ist natürlich intensives und langjähriges Training erforderlich.

Aktuelle Angebote in unserem Shop

Die Selbstverteidigung spielt beim Training mit Waffen eine große Rolle: Schon kleine Alltagsgegenstände, wie Schlüssel, Handtaschen oder Regenschirme, können einen Vorteil bringen. Insbesondere bei einem bewaffneten Angreifer. Vor allem aber lernen Schülerinnen und Schüler die Situation besser einzuschätzen. Sie wissen um die Verwendung unserer verschiedenen Waffenarten und wie sie sich im Kampf verhalten. Das kann ein entscheidender Faktor bei der Selbstverteidigung sein. Schauen Sie sich in unserem Online Shop nach den passenden Modellen für Sie um.

Welche Kung Fu Waffen gibt es?

Im Kung Fu können folgende Waffen zum Einsatz kommen:

  • Dreistock
  • Langstock
  • Kurzstock
  • Chinesisches Schwert
  • Chinesischer Säbel
  • Nunchaku (zwei Holzstäbe, die über eine Kette verbunden sind)
  • Fächer
  • Guan-Glefe und Guan-Hellebarde (Schwertlanze mit breiter Klinge)
  • Speer
  • Wurfpfeile und Wurfeisen
  • 9-Teile-Peitsche (Peitsche aus mehreren Metallgestängen, sie sind über Ringe verbunden)
  • Mondsichelschaufel (Stangenwaffe mit zwei Klingen, wobei die Größere eine Halbmondform aufweist)
  • Meteorhammer (ein bis zwei Gewichte, die an einem Seil oder einer Kette befestigt sind)
  • Pfeilspitze am Seil
  • Hakenschwerter (auch Tiger Hooks genannt)
  • Peitsche

Wir sind schon seit vielen Jahren auf die Herstellung und den Verkauf von professionellen Trainingswaffen spezialisiert. Unsere Waffen werden in verschiedene Kategorien eingeteilt. Diese sind abhängig von Material, der Technik oder der genutzten Distanz. Exemplarisch finden Sie hier die Einteilung in drei Kategorien.

Kurzwaffen

Kurzwaffen, wie beispielsweise Säbel, Dolch und Schwert, werden meistens einhändig genutzt. Manche können auch beidhändig geführt werden: Beispielsweise ein schwerer Säbel. Im Vergleich zu anderen Waffen, haben unsere Kurzwaffen ein geringes Gewicht. Sie eignen sich gut zum Blocken von Angriffen, für Hiebe, Kreisschläge und Stiche.

Langwaffen

Langwaffen, wie etwa der Langstock, werden überwiegend beidhändig geführt. Mechanische Schläge stehen zunächst im Vordergrund. Diese werden jedoch häufig durch ein Ende mit Metallspitzen oder Klingen erweitert, für mehr Effektivität. Vorteilhaft sind diese Waffen bei Hieben und Kreisbewegungen, jedoch sind auch Bogentechniken und Stiche möglich.

Flexible Waffen

Für die Verwendung unserer flexiblen Waffen müssen zahlreiche Anforderungen erfüllt werden: Von einer guten Koordination, über ein gutes Distanzgefühl bis hin zum passenden Timing. Deshalb kommen sie nur für fortgeschrittene Sportler und Sportlerinnen in Frage. Das Nunchako oder der Meteorhammer sind solche anspruchsvolle, flexible Waffen.

Entdecken Sie Angebote in ausgesuchten Kategorien

Vorteile stumpfer Trainingswaffen

  • Die Verletzungsgefahr ist im Vergleich zu scharfen Waffen deutlich geringer.
  • Der allgemeine Trainingszustand des Sportlers oder der Sportlerin wird besser.
  • Förderung von Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Achtsamerer Umgang mit dem Trainingspartner oder der Trainingspartnerin
  • Die Koordination verbessert sich
  • Eine erhöhte Schlagkraft stellt sich ein
  • Schnelleres Reaktionsvermögen
  • Bessere Einschätzung von Distanz und Timing

Fazit

Zuerst steht für die Sportlerinnen und Sportler eine umfassende physische Ausbildung in den waffenlosen Künsten im Vordergrund. Das Waffentraining und die Techniken im Kung Fu sind vielseitig: Wir bieten Ihnen in unserem Online Shop (verlinken) eine Vielzahl an verschiedensten Waffen, damit Sie für Ihr Training optimal ausgestattet sind.